Icon-Contact Icon-Contact Icon-Close Icon-Close
Icon-Close

Prenez un rendez-vous

Prendre rendez-vous
Icon-Search

Besser verstehen ohne Hörgeräte

Machen Sie Ihre Ohren fit!

Das Neuroth-Hörtraining wurde vom deutschen Unternehmen Sentibo speziell für hörentwöhnte Menschen entwickelt, um das Verstehen von Sprache zu verbessern und damit Lebensqualität – ganz ohne Hörgeräte – zurückzugewinnen.

Jetzt Termin vereinbaren

Sind Sie „hörentwöhnt“?

Viele Menschen haben Probleme, Sprache in schwierigen Situationen zu verstehen, obwohl ihre Ohren gut funktionieren. In diesem Fall spricht man meist nicht von einer Hörminderung, sondern von Hörentwöhnung. Hörentwöhnte Personen „vergessen“ bestimmte Laute und Tonfrequenzen, weil das Gehirn verlernt hat, Sprache richtig zu verarbeiten. Sprache wird dadurch undeutlich und klingt verschwommen.

    So funktioniert Hören

    Hören ≠ Verstehen

    Hören findet nicht ausschliesslich mit den Ohren statt. Es ist vor allem ein Vorgang im Gehirn, bei dem Signale zu Tönen und Klängen verarbeitet und dann mit Bildern und Erinnerungen verknüpft werden. Hören ist also ein Vorgang im und mit dem Gehirn.

    Der Hörvorgang

    Geräusche werden über das Aussen- und Mittelohr aufgenommen und an das Innenohr weitergeleitet. Im Innenohr findet die Schallumwandlung statt; aus Schallwellen werden elektrische Impulse. Unser Gehirn verwandelt diese elektrischen Impulse in Klänge.

     
    Das Neuroth-Hörtraining
    im Überblick

      Für wen eignet sich das Training? 

      In ruhigen Situationen, zum Beispiel beim Fernsehen oder bei Gesprächen zu zweit, haben Sie keine Probleme mit dem Hören. In bestimmten, herausfordernden Situationen, wie z.B. bei Gesprächen in lauter Umgebung oder in grossen Räumen, fällt es Ihnen aber manchmal schwer zu verstehen. Sie haben öfters das Gefühl, Ihr Gesprächspartner spricht undeutlich oder „verschluckt“ Silben. In diesem Fall kann es sich um eine „Hörentwöhnung“ handeln – die Ohren sind in Ordnung, aber das Gehirn hat verlernt, Sprache richtig zu verarbeiten.


      Wie funktioniert das Hörtraining?

      Das Neuroth-Hörtraining wurde speziell für hörentwöhnte Menschen entwickelt und macht Ihre Ohren und Ihr Gehirn in vier Wochen wieder fit für anspruchsvolle Hör-Situationen. In vier Modulen wird Ihr Gehör auf Geräuscherkennung, räumliches Hören, Lautstärkeregelung und Sprachdifferenzierung trainiert. 
       

      Wie sieht Ihr Trainingsplan aus?

      • Beratungstermin und Ermittlung Ihrer Hörentwöhnung 
      • Anpassung und Erklärung Ihrer Trainingsgeräte
      • 4 begleitete Trainingseinheiten im Neuroth-Fachinstitut
      • paralleles Training zuhause
      • finale Erfolgskontrolle


      Wo finden die begleiteten Trainingseinheiten statt?
      Zurzeit bietet Neuroth das Hörtraining in folgenden Hörcentern an: Baar, Baden, Brig, Cham, Gossau, Luzern, Sargans, Thalwil, Thun, Weinfelden, Winterthur, Visp, Wattwil, Wil, Zug.

      Melden Sie sich noch heute an!

      Informieren Sie sich jetzt kostenlos & unverbindlich in einem persönlichen Beratungsgespräch.