Home
Magazin
Woran erkennt man eine Hörminderung?

DAS MAGAZIN VON NEUROTH

Woran erkennt man

eine Hörminderung? 

03.10.2023

Feste mit Familie und Freund*innen sind doch die schönsten, oder? Bei einer Grillparty, an einem Feiertag oder einer ganz individuellen Familientradition – alles scheint wie immer. Doch bei gewissen Gesprächen fallen ungewohnte Details am Gegenüber auf? Wie und ob man daran eine Hörminderung erkennen kann, das zeigen wir hier.

Die Symptome einer Hörminderung können in unterschiedlicher Zusammenstellung und Intensität vorkommen. Ein Hörverlust ist bei jeder und jedem anders. Es gibt also keine allgemeingültige Regel dafür, wie man die ersten Anzeichen erkennen kann. Machen sich jedoch folgende Verhaltensweisen bei Angehörigen bemerkbar, dann lohnt es sich, mit ihnen darüber zu sprechen und einen Termin für einen Hörtest zu vereinbaren.

Ihr Weg zur Hörstärke.

 

Geht es nach uns, ist der Weg zu einem hörenswerten Leben vor allem eines: einfach zu beschreiten. Entdecken wir gemeinsam Ihre Hörstärke.

Mehr erfahren

1. Die Sache mit der Kommunikation.

Wenn man in einer relativ ruhigen Gesprächssituation dieselbe Frage mehrmals wiederholen muss, oder man das Gefühl hat, den Fernseher lauter schalten zu müssen, könnte eine Hörminderung vorliegen. 

2. Der Blick auf die Lippen. 

Wenn das Gegenüber häufiger als üblich konzentriert Blickkontakt hält, kann das ein erstes Anzeichen sein. Hier geht es unter Umständen nicht um die Augen, sondern um die Lippen. Manchmal fällt es den Betroffenen gar nicht auf, dass sie instinktiv auf Lippenlesen zurückgreifen. Das alleine ist natürlich noch kein Beweis, aber verstärkt die Vermutung, dass es sich um eine Hörminderung handelt.

3. Zuhören wird immer anstrengender.

Erschöpfung nach längeren Gesprächen ist bei einer Hörminderung sehr häufig. Ist man nach Meetings, Kaffeetreffen oder Telefonaten immer öfter ausgelaugt – und findet keinen anderen Grund dafür – kann es sein, dass das Hören über ein normales Mass hinaus anstrengend ist. Ein weiteres Zeichen für einen möglichen Hörverlust. 

Die Qualität eines Gesprächs ist immer von der Umgebung abhängig. Fällt es dem Gegenüber jedoch unverhältnismässig schwer, in grossen Gruppen oder bei störenden Nebengeräuschen dem Gespräch zu folgen, kann das an einer Hörminderung liegen. 

4. Lieber allein? Lieber nicht!

Der grosse Energieaufwand, der bei einer Hörschwäche mit Gesprächen verbunden ist, kann auch zur Isolation führen. Oft fühlen sich Betroffene in sozialen Situationen unwohl, manchmal auch ohne Rückschlüsse auf das Hörvermögen zu ziehen. Kapselt man sich unbewusst immer mehr von anderen ab, kann das viele Ursachen haben – ein Hörverlust ist unter Umständen eine davon. 

Um ganz sicher zu gehen.

Unser Hörvermögen hat viele Auswirkungen auf unser Leben. Manche Symptome einer beginnenden Hörminderung kann man nur selbst erkennen. Natürlich sind diese Beobachtungen keine hieb- und stichfesten Beweise. Für die erwähnten Verhaltensmuster kann es die unterschiedlichsten Gründe geben. Wenn man es ganz genau wissen möchte, hilft nur ein professioneller Hörtest. 

Ihr Weg zur

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Kostenlos und unverbindlich: Im persönlichen Gespräch beraten wir Sie und Ihre Angehörigen rund um Ihre Hörbedürfnisse und entdecken gemeinsam mit Ihnen Ihre Hörstärke. 

Jetzt Termin vereinbaren

Das könnte Sie auch interessieren:

Hören

Mit Hörstärke
durch das
Leben gehen

Eine Hörlösung schliesst mehr mit ein, als nur das richtige Hörgerät. Von der ersten Beratung über den Hörtest bis hin zur Auswahl steht Neuroth an Ihrer Seite. Wir begleiten Sie und Ihre Lieben auf dem verdienten Weg zur Hörstärke.

Mehr lesen

Hören

Werden wir
Hör-stark

Hörstärke zeigt sich in vielen Facetten unseres Lebens. In beruflichem Erfolg, in guten Gesprächen und hörenswerten Momenten, die wir mit unserer Familie und unseren Lieben teilen.

Mehr lesen